Hennique, Léon

samblanx

Deux Patries. Drame en cinq Tableaux dont un Prologue. Nouvelle Édition illustrée de Compositions originales par Bertrand, gravées au burin et a l’eau-forte par Léon Boisson. Paris, L. Conquet, 1903.

4to. 3 Bl., 149 (1) S., 2 Bl. Grüner Maroquin-Band auf  5 Bünden mit Rückentitel, zweifachen Stehkantenfileten, Kapital- und Innenkantenverzierung sowie alls. Schnitt in Gold, reich vergoldeten Doubluren in rotem Maroquin, Lederfalz, Vorsätze aus Marmorpapier, die Orig.-Umschläge eingebunden, im zugehörigen Schuber mit Lederkanten (sign.: de Samblanx & J. Weckesser).

Nr. 66 v. 100 num. Ex. „de grand choix“, welche auf Vélin oder Japan gedruckt wurden. Dieses Ex. auf Japanpapier gedruckt und mit einer eingebundenen Suite der Illustrationen (Ges.-Aufl. 250 Ex.). – Eindrucksvoller Einband der belgischen Buchbindermeister von vorzüglicher Erhaltung (einzig der Rücken ist verblasst und der Schuber etwas berieben). – Die belgischen Buchbinder Charles de Samblanx (1855-1943) und Jacques Weckesser (1862-1923) arbeiteten als Partner zusammen von 1889 bis 1909. Charakteristisch für ihre Einbandkunst waren neben handwerklicher Präzision die mit dem Inhalt des Buches in Einklang stehende Einbandgestaltung. Vorliegender Einband lebt vom Kontrast der grünen, aus geglättetem Maroquin gearbeiteten und völlig schmucklos gehaltenen Aussendeckel zu den leuchtend roten Spiegeln, welche ganz im Empire-Stil (zu welcher Zeit die Buchhandlung spielt) gestaltet und vergoldet sind. – Auf dem ersten Vorsatzblattmit radiertes Ex Libris von R. C. Hirzel für Friedrich Imhoof-Blumer (Abb. des Ex Libris in Braungart, Richard: Deutsche Exlibris und andere Kleingraphik der Gegenwart, München, Hugo Schmidt, 1922, S. 53). – Quasi neuwertig und sehr frisch erhalten.

Artikelnummer: 2181 Kategorien: ,

 980.00

Vorrätig

Bestellen